Das Dream-Team des Ost-Rock - LEGENDEN STERBEN NIE!
HOME HISTORIE DISKOGRAPHIE TEXTE GALERIE BAND PRESSE TERMINE FANLADEN GÄSTEBUCH KONTAKT IMPRESSUM
PRESSE
KRC-Artikel aus der Presse
Pressematerial
PRESSE
Renft und Kerth
Wahrscheinlich waren es die fleißigsten Tage der Klaus Renft Combo. Sie spielte von morgens bis abends. Es war die Zeit der Weltfestspiele vom 28. Juli bis 5. August 1973. Die (später verbotenen) Leipziger Rockmusiker waren zwar bei den DDR-Oberen höchst unbeliebt, aber als ein Symbol für Weltoffenheit gut zu gebrauchen.
30 Jahre später, am 2. August, werden sie wieder im ehemaligen Haus der jungen Talente in der Klosterstraße in Berlin auftreten. Die Bundeszentrale für politische Bildung veranstaltet in den ersten drei Augusttagen ein umfangreiches Programm über die X. Weltfestspiele. Geplant sind Konzerte, Diskussionen, Ausstellungen, Video-Audio-Installationen, Filme, Hörbeispiele von Radiosendern sowie eine Speaker Corner, in der Teilnehmer das Wort ergreifen können.

Am 1. August eröffnet Jürgen Kerth aus Erfurt den Konzertreigen, zu dem auch Tiempo Nuevo oder Floh de Cologne beitragen. Am zweiten Tag vertritt Boundless fever aus Schleiz die Rockgeneration danach.

Unter der Leitung des gebürtigen Rudolstädters Gerd Dietrich von der Humboldt-Universität werden Studenten ihre Forschungen vorstellen, inwieweit die Weltfestspiele damals die DDR liberalisiert haben und zur Welt ein wenig öffneten. (04.07.2003)
[Thüringer Allgemeine]
© 2002-2009 RENFT · Klaus Renft Combo & NADV - Alle Rechte vorbehalten!
Produktion/Redaktion: ABELNET internet company