Das Dream-Team des Ost-Rock - LEGENDEN STERBEN NIE!
HOME HISTORIE DISKOGRAPHIE TEXTE GALERIE BAND PRESSE TERMINE FANLADEN GÄSTEBUCH KONTAKT IMPRESSUM
PRESSE
KRC-Artikel aus der Presse
Pressematerial
PRESSE
Urgestein des DDR-Rocks zu Gast
Klaus Renft und Band trafen auf treue Fans im Beatclub
Hafeninsel (OSTSEE-ZEITUNG) Ziemlich eng war es Freitagnacht im Stralsunder Beatclub, als die legendäre Klaus-Renft-Combo zu einem furiosen Konzert aufspielte.

Mit den Songzeilen „Bleich und uferlos liegt die Liebe bloß“ gab es einen krachenden Einstand der graumelierten Herren, die in den 70er-Jahren als die „Rolling Stones“ des Ostens gehandelt wurden. Der Boss der Combo zelebrierte sich selbst und betrat erst nach den Schlussakkorden von „Ich bau euch ein Lied“ cool die Bühne und genoss es sichtlich, wie ihn seine alten Fans bejubelten.

Als Mann mit Hut zeigte sich der alte Haudegen Klaus Renft dem Publikum, das ihm an den Lippen hing. Bereits mit 16 Jahren gründete der heute 61-Jährige seine erste Band und spielte wilden anglo-amerikanischen Beat, was der Staatsführung so gar nicht gefallen konnte.

Es folgten Auftrittsverbote für seine junge Band „Die Butlers“, und erst 1967 durfte Klaus Renft mit seiner Formation wieder öffentlich auftreten. Im Mai 1976 reist „Jenni“, wie ihn seine Freunde nannten, nach West-Berlin aus. In der zurückgelassen Heimat DDR wurden die erfolgreichen Amiga-Platten der Combo zu Kultgegenständen. Zu einer Reminiszenz an diese Zeit geriet das gesamte Konzert und zuvor auch die Lesung im „Fischermann's“. Bei Leuten jenseits der 40 wurden Erinnerungen wach... C. RÖDEL (07.04.2003)
Urgestein des DDR-Rocks zu Gast
Auch mit 61 Jahren war Klaus Renft Freitagnacht im Stralsunder Beatclub kein bisschen leiser als zu früheren Zeiten. Foto: C. Rödel
[Ostsee-Zeitung]
© 2002-2009 RENFT · Klaus Renft Combo & NADV - Alle Rechte vorbehalten!
Produktion/Redaktion: ABELNET internet company