Das Dream-Team des Ost-Rock - LEGENDEN STERBEN NIE!
HOME HISTORIE DISKOGRAPHIE TEXTE GALERIE BAND PRESSE TERMINE FANLADEN GÄSTEBUCH KONTAKT IMPRESSUM
PRESSE
KRC-Artikel aus der Presse
Pressematerial
PRESSE
Als Stasi-Spitzel ihre Stifte zückten
Eine Rock-Legende aus DDR-Zeiten: Die Renft Combo spielt im Laboratorium

Geschichtsträchtig, das Ganze: Im Laboratorium, Stuttgarts Kulturclub mit bewegter Vergangenheit und heuer 30-Jahr-Jubiläum, spielt die Renft Combo, die legendäre DDR-Band mit noch mehr Polit-Meriten als das Lab.

VON MICHAEL RIEDIGER
Knast-Aufenthalte, Berufsverbote, Ausweisung: die Mannen um Klaus Renft und Christian Kunert sind integre Vertreter der ostdeutschen Rock-Szene, deren Zusammenhalt Herbert Grönemeyer kürzlich als beispielhaft für uns Wessis nannte.

Jetzt sind Kunert und Co. vielleicht zum ersten Mal einen Kompromiss eingegangen: Auf Wunsch des Laboratoriums stellten sie ihrem Konzert am Samstag am Abend zuvor eine "Unplugged"-Ausgabe voran, mit eigenem Programm aus ihrem riesigen Song-Repertoire. Erstaunlich für Musiker, für die lauter, elektrischer Rock eine Art Religion bedeuten dürfte, eine ihnen zudem lange Zeit verbotene Religion, zu der sie sich im Laboratorium im Outfit ewiger Rockfreaks bekennen: Kuhnert (Keyboards, Gitarre) sowie Bassist Marcus Schloussen und Leadgitarrist Heinz Prüfer mit Stirnband, Renft im Schlapphut.

Doch die Renft Combo scheint zu wissen, dass die alten Zeiten vorbei, die alten Werte überholt, die alten Rituale abgenutzt sind, und es niemals mehr sein wird wie damals in der DDR, als sie gewisse Songzeilen auf der Bühne nur summten, während das Publikum die verbotenen Texte lauthals sang, oder als bei einem nur scheinbar harmlosen Wort wie "Sandmann" Stasi-Spitzel ihre Stifte ansetzten, weil jeder wusste, dass Walter Ulbricht gemeint war, der DDR-Diktator.

Mancher Text stammt vom verstorbenen Liedermacher Gerulf Pannach, mit dem Kunert nach seiner Ausweisung im Westen als Duo auftrat. Und der Keyboarder singt die Zeilen mit übertriebenem Tremolo, als mache er sich lustig über das Pathos und die tiefere Bedeutung, die damals in dem Lied steckten.

Ob auch all seine Fans im rappelvollen Laboratorium, die der Band zum Teil aus dem Osten Deutschlands nachgereist sind und in Stuttgart Hotels gebucht haben, um ihre Erinnerungen zu hegen und zu pflegen, diese Selbstironie teilen? (16.09.2002)
[Stuttgarter Nachrichten]
© 2002-2009 RENFT · Klaus Renft Combo & NADV - Alle Rechte vorbehalten!
Produktion/Redaktion: ABELNET internet company