Die MOZ berichtet über das Rathenower Kulturzentrum vor 50 Jahren

Ein RENFT-Konzert soll das Ende der glorreichen Ära der Konzertreihen im Rathenower Kulturzentrum besiegelt haben. Hier spielten Bands wie Illés aus Ungarn mit Zsuzsa Koncz, die Puhdys, Türen öffnen sich zur Stadt, SOK oder die Dutch Swing College Band. Aber auch Manne Krug, Nina Hagen, die Gruppe Automobil, Karat, City, Silly, die Klaus Lenz Band. Und die Klaus Renft Combo.  Hier geht es zum Artikel.

RENFT 2018. Vieles bleibt anders, aber unverbogen.

Freunde und Weggefährten von RENFT, hier ist sie also, die immerhin dritte  (eigentlich fünfte) komplett neue Version der Heimseite von RENFT. Einfach kopieren ging nicht und wollten wir auch nicht, so dass ihr bei einigen Inhalten noch ein paar Tage oder auch Wochen warten müsst, bis diese wieder verfügbar sind.

In den letzten Monaten wurde immer wieder gefragt, warum die Galerie nicht weiter gefüllt wird. Die Antwort lautet: Die Galerie wird nicht weiter gefüllt, sondern die ca. 50.000 Bilder, die ihr uns in den letzten fast 20 Jahren zur Verfügung gestellt habt, müssen nach den Aspekten der DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung, ein mächtiges Meisterwerk der EU) neu beurteilt werden. Unter anderen kann dieses Kunstwerk so ausgelegt werden, dass es uns nicht gestattet ist, Bilder unserer Konzerte zu veröffentlichen, auf denen Gäste – also ihr – zu sehen seid. Es sei denn, wir hätten sofort und unverzüglich von jedem erkennbaren Gast für jedes betreffende Foto einen Wisch Papier zur Hand, auf dem euer kompletter Name, das Geburtsdatum, die Anschrift und die Erklärung zum Sinn, Zweck und Dauer der Veröffentlichung steht. Und dieser Wisch muss dann auch noch entsprechend sicher verwahrt und regelmäßig auf Gültigkeit kontrolliert werden.

So denn, unser Fazit lautet: Wir haben die Galerie entfernt. Sehr schade um eure und unsere Arbeit und das riesige Bildarchiv, Beschwerden dazu bitte nach Brüssel. Oder Berlin.

Falls jemand das Gästebuch und das Gästebucharchiv mit über 200.000 Einträgen vermisst: Die Erklärung für die Entfernung ist die der Galerie ähnlich.

Nichtsdestotrotz sind und bleiben wird da. Und real bei unseren Konzerten ist es auch viel hübscher – kommt vorbei, wenn es wieder heißt „WILLKOMMEN BEI RENFT!“.